Žižek, Sarrazin, BDSM und lecker Bierchen

hate: Mit Slavoj Žižek in der kommunistischen Theoriediskothek.

Sami Khatib fragt sich, ob die plötzliche Omnipräsenz Slavoj Žižeks und seines Fanclubs auch bedeutet, dass eine neue kommunistische Hypothese im Raum steht, die mehr sein will als Discotheorie und Stütze einer moralischen Haltung.

Schwachsinn: Sarrazin VS Unterschichtenkinder.

Es gebe auch das Problem, „dass 40 Prozent aller Geburten in der Unterschicht stattfinden“, und sie füllten die Schulen und die Klassen. Zudem gebe es in Berlin stärker als anderswo das Problem „einer am normalen Wirtschaftskreislauf nicht teilnehmenden Unterschicht“, meinte Sarrazin. „Wir müssen in der Familienpolitik völlig umstellen: weg von Geldleistungen, vor allem bei der Unterschicht.“

Mädchenblog: Feminismus und BDSM (Sadomasochismus) – unvereinbar? Entwickelt nach einem etwas schwachen Blogpost eine interessantere Diskussion.

Plemo bringt mich auf eine gute Idee: Lecker Bierchen

Bananenwasserfall (Pilsener Mix) by plemo


1 Antwort auf „Žižek, Sarrazin, BDSM und lecker Bierchen“


  1. Gravatar Icon 1 abdel kader 01. Oktober 2009 um 19:14 Uhr

    Sarazin weiß auch über andere Dinge bescheid:

    „Eine große Zahl an Arabern und Türken in dieser Stadt, deren Anzahl durch falsche Politik zugenommen hat, hat keine produktive Funktion, außer für den Obst- und Gemüsehandel“.
    (…)
    Zudem betonte er, andere Migrantengruppen wie Vietnamesen oder einige Osteuropäer hätten weniger Sprachprobleme und integrierten sich besser. „Bei der Kerngruppe der Jugoslawen sieht man dann schon eher ‚türkische‘ Probleme; absolut abfallend sind die türkische Gruppe und die Araber“, sagte Sarrazin.
    Der Bundesbank ist ihr Vorstand Sarrazin peinlich

    Deutsche Arbeiter sind produktiv, türkische Gemüsehändler schmarotzen nur. Je näher am Orient, desto fauler werden die Leute, das belegt ja der Balkan.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.